Vodafone GigaCube – LTE in Form eines normalen DSL Anschlusses

Vodafone wirbt seit einiger Zeit mit einem neuen Produkt: dem Vodafone GigaCube. Das Versprechen lautet dabei: WLAN und schnelles Internet mit bis zu 150 Mbit/s wo immer Du willst. Und das alles für nur 24,99 Euro pro Monat. Einfach 30 Tage testen.

Diese schönen Werbeaussagen will ich in diesem Artikel für Sie einmal unter die Lupe nehmen.

Was steckt wirklich im Paket?

Mit einem Vertragsabschluss bekommen Sie von Vodafone faktisch einen mobilen LTE Router der dann aufgrund seiner Größe nicht ganz so mobil ist. Im inneren steckt eine Vodafone LTE SIM Karte. Per Funk wird eine Verbindung ins Internet hergestellt, genauso wie ihr Handy es täglich tut. Das ist eigentlich auch schon der ganze Zauber. Die Größe des Routers lässt jedoch etwas größere Antennen im Inneren zu, so dass die Empfangsleistung besser sein sollte als mit ihrem Handy.

Das Besondere an diesem Gerät liegt vielmehr im Tarif. Normalerweise haben alle LTE Tarife in Deutschland ein sehr geringes ungedrosseltes Surfvolumen. Sofern dies verbraucht ist (ca 1-6GB), wird das Internet so langsam, dass eine Nutzung fast unmöglich ist. Der Vodafone GigaCube bietet ihnen hingegen 50 GB pro Monat. Dafür zahlen Sie auch „nur“ 24,99€. Das ist für mobiles Internet mit bis zu 150 Mbit/s und 50GB ungedrosselt nicht sonderlich viel. „Nur“ möchte ich jedoch in Anführungszeichen setzen. Sofern Sie vorhaben den GigaCube als DSL ersatz zu nutzen relativiert sich der Preis wieder. Im Gegensatz zu günstigen DSL Tarifen ist in diesem Produkt eine Telefonflatrate enthalten. Der Vodafone GigeCube ist nur zum Surfen gedacht! Wollen Sie im Campingwagen mobiles Internet? Dann könnte der GigaCube für Sie das richtige sein. Sind Sie viel in Deutschland unterwegs? Auch dann könnte der GigaCube das richtige Produkt für Sie sein. In anderen Fällen würde ich einen richtigen DSL Anschluss empfehlen.

Wo liegen die Vorteile des Vodafone GigaCubes?

Der GigaCube bietet ihnen den Vorteil an diversen Standorten (also ortsunabhängig) schnell zu surfen. Einfach das Gerät in die Steckdose stecken und schon kann es losgehen. 50 GB ungedrosseltes Surfvolumen sollten zudem recht lange reichen. Zum Vergleich: sofern ich einen Film in guter Auflösung bei Amazon Prime auf mein Tablet herunterlade, komme ich auf ca. 2GB. Das entspricht somit 25 Filme monatlich. Wenn der GigaCube als Ergänzung zum heimischen DSL Anschluss erworben wird, sollte das Volumen locker reichen.

Ein weiterer Vorteil des GigaCube liegt darin, dass er nicht neben einem Festnetzanschluss positioniert werden muss. Der Einsatz von Range Extendern entfällt damit, da ihre Endgeräte in der Nähe des Cubs sein sollten.

Wo liegen die Nachteile?

Die Nachteile beginnen dort wo die LTE Netzabdeckung endet. Kein LTE = kein schnelles Internet. Informieren Sie sich daher vor einem Vertragsabschluss ob an den gewünschten Orten LTE verfügbar ist! Sonst werden Sie an dem Gerät keine Freunde haben!

Ein weiterer Nachteil ist, dass Sie im Basistarif monatlich 24,99€ bezahlen. Wollen Sie den GigaCube jedoch nicht jeden monat nutzen ist das ein enormer Nachteil. Hier müssen Sie einen anderen Tarif wählen. Dieser heißt dann GigaCube Flex. Bei GigaCube Flex zahlen Sie nur, wenn Sie den Router auch nutzen.

Was stört mich?

Was micht bei der Sichtung des Produktes gestört hat ist die schwere Verständlichkeit der Tarife. Man geht auf den ersten Blick davon aus, dass man einen Vodafone GigaCube ab 24,99€ pro Monat bekommt. Das ist aber nur die halbe Wahrheit. 24,99€ kostet das Produkt nur, sofern ein weiterer Tarif dazugebucht wird. Verzichtet man darauf, kostet der GigaCube 34,99€ monatlich. In der Flex-Version kommen dann für das Gerät noch einmal 49,90 Euro dazu (einmalig).

Das ist aber nur eine Kleingkeit. Richtig unschön wird es hier (Auszug aus dem Kleingedruckten):

„Video-Streams werden auf SD-Qualität mit 480p komprimiert. Du kannst die Video-Komprimierung deaktivieren lassen, um Videos in HD-Qualität zu empfangen. Wende Dich hierzu bitte an Vodafone. Für die Deaktivierung fallen Kosten entsprechend der jeweils gültigen Preisliste an…“

Das bedeutet konkret: wenn ich Filme über den GigaCube schaue ist die Qualität wie bei einem alten Fernseher. HD ist nicht drin. Dafür muss ich extra Zahlen…Das ist aber nur zu meinem Besten. Denn 480p wird nicht in das Volumen einbezogen. Hmmm… eigentlich dachte ich, ich könne mit den 50 GB anfangen was ich will? Nun also doch nicht. Ach ja die genannte Preisliste: die ist auch schwer zu finden.

Liebe Leute von Vodafone… der letzte Punkt geht leider gar nicht!

Mein Fazit zum Vodafone GibaCube:

Nun folgt meine persönliche Meinung zu dem Produkt:

Seid ihr Camper oder sonst viel unterwegs und das Handy-Datenvolumen ist immer schnell leer? Dann ist das GigaCube eine nette Alternative.

Wollt ihr den GigaCube als Ersatz für einen normalen DSL Anschluss: lasst lieber die Finger von dem Produkt. Mit einem normalen DSL Anschluss habt ihr mehr Spaß.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.