Amazon Fire TV Stick im Test

Amazon Fire TV StickSeit einigen Tagen bin ich stolzer Besitzer des neuen Amazon Fire TV Stick. Dieser Stick richtet sich vor allem an Privatpersonen, die ihren Fernseher mit dem riesigen Angebot von Amazon verbinden wollen. Selbstverständlich lässt sich mit dem Fire TV Stick auch auf Inhalte von Netflix, N24, ARD, ZDF und viele weitere zugreifen. Sofern Sie ein Amazon Prime Konto besitzen macht der Fire TV Stick wirklich viel spaß! Ihnen steht im Rahmen des Prime-Account eine riesige Menge von aktuellen Inhalten kostenlos zur Verfügung. Noch aktueller Inhalte können Sie wahlweise kaufen oder leihen. Zum Beispiel: ein aktueller Spielfilm in HD kostet zum Leihen ca. 4,99 Euro. In SD kostet der gleiche Film ca. 3,99 Euro. Damit orientiert sich Amazon am Preisgefüge von Apple oder Google. Einen Vergleich zwischen dem Amazon Fire TV Stick und Chromecast finden Sie ebenfalls in diesem Blog.

Amazon Fire TV Stick im Test

Der Amazon Fire TV Stick kostet derzeit 39 Euro und wird wie bei Amazon gewohnt in ca. 1-2 Tagen geliefert. Im Lieferumfang enthalten sind alle notwendigen Kabel, eine Power-Adapter für das USB Kabel, eine Fernbedienung, Batterien für die Fernbedienung, eine Kurzanleitung sowie der Stick selbst. Wie Sie im oberen Foto sehen können ist der Stick deutlich kleiner als die Fernbedienung (und diese ist schon klein). Alle gelieferten Elemente wirken sehr wertig. Hier muss man natürlich erwähnen, dass die Alu-Fernbedienung des Apple TV etwas schicker wirkt. Dafür hat die Fernbedienung des Amazon Fire TV Stick einige technische Vorteile gegenüber der Apple Fernbedienung: zum einen sind mehr Funktionen hinterlegt, auf der anderen Seite benötigt die Fernbedienung des Fire TV Stick keinen direkten Sichtkontakt zum Stick. Im Gegensatz zu Apple TV wird bei der Befehlsübertragung nicht auf Infrarot gesetzt, sondern auf das heimische WLAN. Sofern Sie das Geld ausgeben wollen, können Sie bei Amazon eine bessere Fernbedienung kaufen die Sprachbefehle versteht und an den Stick sendet. Diese Technik ist über Infrarot nicht so gut möglich.

Die Installation

Lieferumfang Amazon Fire TV StickDie Installation selbst ist denkbar einfach. Der Stick muss zunächst in einen freien HDMI Port gesteckt werden. Danach benötigt der Stick eine externe Stromversorgung (alles ist mitgeliefert). Danach einfach den TV einschalten und den HDMI Port wählen. Sie werden vom Stick zur die Installation geführt:

  • Fernbedienung koppeln
  • WLAN einrichten
  • Amazon Account bestätigen
  • Einführungs-Video anschauen

Damit Sie sich einen besseren Eindruck vom Einführungsvideo machen können habe ich dieses einmal  abgefilmt.

So einfach wie es im Video dargestellt wird ist es auch 🙂 Einfach anschließen und schon kann es losgehen.

Eindrücke vom Stick – Geschwindigkeit und Angebot

Der Stick hinterlässt bei mir einen sehr guten Eindruck. Grund hierfür ist zum einen die enorme Geschwindigkeit mit der Inhalte bereitgestellt werden. Sobald auf ein Inhalt geklickt wurde geht das Streaming fast ohne zeitliche Verzögerung los. ASAP (Advanced Streaming and Prediction) unterstützt dabei mit Sicherheit. ASAP analysiert das Verhalten auf den Fire TV Stick und lädt vorsorglich einige Inhalte in den Speicher. Daher kann es sofort losgehen mit dem Streaming und langes Nachladen wird ausgehebelt.

Was die Inhalte anbetrifft bin ich ebenfalls voll zufrieden. Über Amazon Prime steht eine riesige Auswahl an Filmen und Serien ohne zusätzliche Kosten bereit. Zu nennen ist (26.04.2015) End of Watch, Homeland, Boss und vieles mehr. Es würde nicht viel bringen eine weitere Auflistung anzufertigen. Eine aktuelle Liste finden Sie auf Amazon.de. Neben den „kostenlosen“ Inhalten (Amazon Prime kostet 49 Euro pro Jahr) können Sie auch top aktuelle Inhalte kaufen oder leihen. Ein Film in HD kostet bspw. 4,99 Euro als Leihobjekt. In SD sind es ca. 3,99 Euro. Das Preisniveau orientiert sich an Apple TV oder Google Play Video.

Fazit

Ich ziehe beim Amazon Fire TV Stick ein absolut positives Fazit. Der Stick ist mit 39 Euro jeden Cent wert. Es wird eine sehr performante Hardware geliefert. Auch die Software arbeitet reibungslos. Amazon macht vor wie es sein sollte.

Man sollte jedoch beachten, dass der Fire TV Stick erst mit einem Prime Account wirklich Sinn macht. Letztlich hält der Stick einen in der Amazon Welt. Ein Prime Account, der fast obligatorisch ist, kostet pro Jahr 49 Euro. Dafür werden einem sehr viele zusätzliche Leistungen geboten. Diese beziehen sich jedoch alle auf Amazon. Sofern Sie bereits treuer Amazon Kunde sind haben Sie viele Vorteile.

Als Nachteil möchte ich einen Vergleich zum Chromecast ziehen. Der Chromecast ist in der Lage Browserinhalte auf den TV zu streamen. Damit sind Business-Anwendungen über den Chromecast gut nutzbar, bspw. um Präsentationen zu streamen oder Webanwendungen (Code) auf einem großen TV darzustellen. Dafür ist der Fire TV Stick nicht gemacht.

Ich kann den Fire TV Stick jedoch ohne Einschränkungen weiterempfehlen!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Amazon Fire TV Stick im Test, 5.0 out of 5 based on 1 rating

2 Anmerkungen zu “Amazon Fire TV Stick im Test

  1. 27. März 2017 um 10:18

    Ich habe diesen Amazon Fire TV Stick für meine Mutti bestellt, welche eigentlich mit Technik viel am Hut hat, aber diesen liebt sie…
    Sie Arbeitet sehr viel und benötigt zum abschalten ( Relaxen ) immer gute Filme, Serien, Dokus etc. und mit dem Amazon Fire TV Stick ist sie sehr Zufrieden. Dank der Vielzahl der Möglichkeiten mit dem Stick ist sie nur mehr als Zufrieden; sie Liebt diesen Stick…
    Die Installation, auch von Apps und dergleichen hat sie alleine und ohne Probleme geschafft.
    Ich hatte vor Jahren auch einmal einem, aber durch meinen Samsung Smart TV benötige ich selbst keinen.
    Ich kann den Amazon.de Fire TV Stick daher jedem Empfehlen, da die Installation und die Anwendung Kinderleicht und Übersichtlich sind/ist.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.