CUPS Printer-Server auf dem Raspberry Pi installieren

NetzwerkNachdem wir in einem unserer letzten Beiträge unseren Raspberry Pi mit einer statischen IP versehen haben, wollen wir heute einen Printer-Server aus dem kleinen Pi machen. Diese Aufgabe ist gerade zu prädestiniert für den Raspberry Pi, da er immer noch schnell genug für diesen Job ist, wenig Strom verbraucht und keine Geräusche durch bspw. einen Lüfter erzeugt. Nachfolgend nutzen wir die kostenlose Software CUPS. Nachdem wir mit der Installation fertig sind, werden Sie  überall aus Ihrem Heimnetzwerk heraus drucken können. Die Anschaffung eines neuen WLAN Drucker ist damit nicht mehr nötig. Lesen Sie ganz unten einen kleinen Exkurs zum Thema CUPS Drucker unter Windows einrichten.

CUPS auf dem Pi installieren

Die Installation und das Setup von CUPS auf dem Raspberry Pi teilt sich grob in vier Bereich ein. (1) Zum einen installieren wir CUPS auf dem Pi. (2) Danach folgt die Konfiguration für den Fernzugriff und das Bekanntmachen von CUPS im Netzwerk. (3) Danach wird der „CUPS-Nutzer“ im Linux des Pi einer neuen Gruppe zugefügt. (4) Abschließend wird der konkrete Drucker in CUPS eingerichtet.

Zunächst aktualisieren wir unseren Paketmanager auf dem Pi:

sudo apt-get update
sudo apt-get upgrade

Sofern Sie Ihren Drucker noch nicht angeschlossen haben können Sie dies nun nachholen. In aller Regel erkennt das Linux auf dem Raspberry Pi den Drucker automatisch. Das wollen wir nun kurz einmal prüfen, indem wir uns eine Liste mit allen angeschlossenen USB Geräten ausgeben lassen:

lsusb

Ich habe in meinem Test, bzw. während meiner Konfigurationsphase keinen Drucker gehabt, der nicht erkannt wurde. Selbst mein alter Samsung ML-1610 wurde ohne Probleme sofort erkannt.

Nun kommt unserer erster konkreter Schritt: wir installieren CUPS auf dem Raspberry Pi. Hierzu verwenden wir natürlich unseren Paketmanager „apt“:

sudo apt-get install cups printer-driver-gutenprint

Nachdem dieser Befehl bestätigt wurde dauert es einen Augenblick bis alle Pakete von CUPS auf dem Raspberry Pi installiert sind.

Im nächsten Schritt wollen wir sicherstellen, dass wir auch von anderen Computern aus Drucker freigeben bzw. einrichten können. Hierfür geben wir folgende Zeile ein:

sudo cupsctl --remote-admin

Jetzt müssen wir dafür sorgen, dass Drucker aus dem CUPS System heraus auch freigegeben werden können:

sudo cupsctl --share-printers

Im vorläufig letzten Schritt der CUPS Konfiguration sorgen wir dafür, dass die angeschlossenen Drucker auch im System bekannt gemacht werden:

sudo cupsctl --remote-printers

Im letzten Schritt machen wir einen Benutzer zum Administrator für unseren kleinen Drucker-Server. In aller Regel nutzen Sie beim Raspberry Pi den Nutzer Pi. Falls Sie einen anderen Nutzer verwenden achten Sie darauf, dass dieser in der Befehlszeile statt „pi“ genutzt wird:

sudo usermod -aG lpadmin pi

Damit ist der Großteil der Installation erfolgreich beendet. Nun arbeiten wir mit einem Webbrowser weiter.

CUPS einrichten

An dieser Stelle ist unsere statische IP recht wichtig, denn nun müssen wir mit der IP Adresse aus einem Webbrowser heraus auf unseren Raspberry Pi zugreifen. Geben Sie in die URL-Zeile des Browser die IP des Pi mit der Endung 631ein: Zum Beispiel: 192.168.1.110:631 (Unser CUPS System lauscht auf dem Port 631).

Wenn die Installation erfolgreich war, sollte sich im Browser eine Seite öffnen mit der Überschrift „Common UNIX Printing System“ (= CUPS). Unter dem Menüpunkt Verwaltung finden Sie den Punkt Drucker hinzufügen. Hier müssen Sie klicken. Teilweise bekommen Sie eine Meldung „Aktualisierung erforderlich“. Das ist aber vollkommen unproblematisch. Klicken Sie einfach auf den Link auf der Seite und es geht weiter bzw. Sie müssen noch einmal auf Verwaltung > Drucker hinzufügen. (Bitte nachfolgend das Zertifikat bestätigen).

Sie werden gebeten einen Benutzer und ein Passwort einzugeben. Hierbei handelt es sich um den oben  verknüpften Benutzer über den Befehl usermod. In aller Regel handelt es sich um „pi“ und das Passwort für ihren Raspberry Pi.

Nachfolgend bekommen Sie Drucker aufgelistet. Unter lokale Drucker sollten Sie ihren per USB angeschlossenen Drucker finden. Nun müssen Sie unten „weiter“ klicken.

Im nachfolgenden Fenster mit dem Titel „Drucker hinzufügen“ können Sie den Namen des Drucker ändern. Hier müssen Sie aber nichts machen. KLICKEN SIE NUR UNTEN UNTER FREIGABE AUF: Diesen Drucker freigeben. Danach klicken Sie auf weiter.

Im nächsten Fenster müssen Sie aus einer langen Liste von Druckern ihren Drucker selektieren und „weiter“ klicken. Es öffnet sich eine neue Seite. Hier müssen Sie in aller Regel nichts verändern. Es handelt sich um Standardeinstellungen. Klicken Sie auf „Standardeinstellungen festlegen“.

Auf der nächsten Seite wird noch einmal alles bestätigt. Ein kleiner Tipp: kopieren Sie die Linkadresse aus dem Text. Sie werden diese Adresse für die Einrichtung unter Windows benötigen!

Auf der letzten Seite dieser Installation bekommen Sie gemeldet: XYZ (Frei, Aufträge werden akzeptiert, freigegeben). Damit ist alles gut und Sie können den oder die Drucker auf Ihren Computern einrichten und somit aus dem Netzwerk heraus drucken.

Exkurs: CUPS Drucker unter Windows einrichten

Nur ein ganz kleiner Exkurs zum Thema CUPS Drucker unter Windows einrichten. Gehen Sie in Ihre Druckerverwaltung und fügen Sie einen neuen Drucker hinzu. Windows wird den CUPS Drucker an dieser Stelle noch nicht erkennen (anders als bspw. Mac OS). Gehen Sie auf ein Button für das manuelle hinzufügen. Im nächsten Schritt können Sie manuell die Adresse des Druckers eingeben. Hier nutzen Sie den aus dem CUPS System kopierten Link. Dieser besteht aus der IP des Pi, der Endung 631 und einem Pfad zum Drucker. Damit sollte es klappen. Windows fordert zum Teil noch einmal dazu auf den Drucker aus einer Liste auszuwählen. Wenn Sie das getan haben kann es unter Windows auch schon mit dem Drucken losgehen. Falls Sie den Link zum Drucker nicht mehr haben sollten, loggen Sie sich auf CUPS auf (wie oben gezeigt) und schauen Sie sich die installierten Drucker an. Dort finden Sie ebenfalls den Link zum Drucker.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +2 (from 2 votes)
CUPS Printer-Server auf dem Raspberry Pi installieren, 5.0 out of 5 based on 3 ratings

3 Anmerkungen zu “CUPS Printer-Server auf dem Raspberry Pi installieren

  1. BecksPi
    5. Dezember 2014 um 23:59

    Welche Cups Version wird den hier installiert?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    1. Jan Gevert
      16. Januar 2015 um 13:03

      Bitte entschuldigen Sie lange Zeit bis zur Antwort:

      Common UNIX Printing System 1.5.3

      Ein schönes Wochenende

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.