Buch versus eBook auf eInk Display

eBook ReaderNachdem ich bereits einiges zum Thema eBooks geschrieben haben, möchte ich an dieser Stelle ein wenig tiefer in das Thema eBooks auf auf Readern mit eInk Display eingehen und einige Fotos präsentieren. Sie werden im Laufe dieses Artikels sehen, dass eInk Displays genau so gut sind wie gedruckte Bücher. Im Gegensatz zu einem gedruckten Buch können Sie bei eBook Readern (mit eInk Display) die Schriftgröße auf Ihre persönlichen Bedürfnisse einstellen. Damit schonen eInk Displays nicht nur durch eine hohe Auflösung die Augen, sondern auch durch eine angenehme Schriftgröße.

Was ist ein eInk Display?

Ein eInk Display ist ein spezielles Display für eBook Reader, welches Sie mit und ohne Touch-Funktion erhalten. eInk müssen Sie sich grundsätzlich wie digitale Tinte vorstellen. Sobald ein Bereich eines eInk Displays mit Strom versorgt wird, ändert es seine Eigenschaften und wird schwarz. Strom wird nur für die Änderung der Eigenschaft benötigt, was wiederum zu einer langen Akkulaufzeit bei eReadern führt.

Sobald ein Teilchen in einem eInk Display seine Eigenschft von weiß auf schwarz geändert hat, ist es faktisch wie gedruckt. Dieser Umsatnd führt dazu, dass eInk Displays wie gedruckt aussehen. Nachfolgend möchte ich Ihnen einige Beispiele von physischen Büchern und eBooks mit und ohne direkte Lichteinstrahlung präsentieren.

Vergleich Buch versus eBook auf wink Display

Buch vs eBook

Buch versus eBook ohne direkten Lichteinfall

eBook versus Buch

Buch versus eBook mit direkten Lichteinfall

Auch bei einer detaillierteren Betrachtung fällt auf, dass der Text auf einem eInk Display genau so aussieht wie in einem gedruckten Buch. Der Unterschied ist in der Tat kaum zu sehen. Hier wird der große Vorteil eines eInk Display im Vergleich zu einem Tablet PC TFT/LCD Display sichtbar. eInk wirkt wie gedruckt!

eBook auf eInk Display versus gedrucktes Buch

Aufnahme Buch

Nahaufnahme gedruchtes Buch

Nahaufnahme eBook auf eInk

Nahaufnahme eBook auf eInk Display

Fazit

Das eInk Display steht dem Buch faktisch in nichts nach. Dank seiner zugrundeliegenden Technologie ist eInk faktisch die gedruckt. Der einzige Nachteil von eInk im Vergleich zu einem gedruckten Buch ist, dass Sie zum Betrieb des Readers und damit des Displays Strom benötigen. Zwar reicht der Akku eines modernen eBook Readers mehrere tausend Blättervorgänge (mehrere Wochen bis Monate), aber am Ende des Tages läuft der Reader immer noch mit Energie. Auf der anderen Seite passenden auf einen eBook Reader leicht 1.000 bis 2.000 Bücher.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Buch versus eBook auf eInk Display, 5.0 out of 5 based on 2 ratings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.